Starkbierfest Wolfratshausen

Starkbierfest in der Loisachhalle

Das Starkbierfest in Wolfratshausen hat Tradition und findet jedes Jahr im März statt. Eröffnet wird immer um 19 Uhr mit dem Anstich des Starkbierfasses vom Hofbräuhaus Traunstein. Die Stadtkapelle Wolfratshausen bringt die Gäste in Stimmung und unser Singspiel ist so beliebt, dass die Veranstaltung Jahr für Jahr ausverkauft ist. Nach dem Derblecken sorgt eine bekannte Band für beste Laune.
Die Karten kann man im Bürgerbüro der Stadt erwerben. Der Vorverkauf startet ca. 4 Wochen vor dem Starkbierfest und wird über die Website und die Presse angekündigt.

Hier zeigen wir ein paar Impressionen einer Generalprobe

Vielen Dank an unser super-klasse Publikum, das Jahr für Jahr schon ab der 1. Minute die in langer Vorbereitungszeit (Schreiben und Proben) eingebauten Gags mit teilweise höhnischem Gelächter und tosenden Applaus belohnt! Das freut uns immer sehr- das ist für uns der Lohn der Mühe, das Brot des Künstlers, wie man so schön sagt! Aber natürlich muss man auch den „Dableckten“ Hochachtung zollen, die stets gute Miene zum bösen Spiel machten,- natürlich stets zur Freude des Publikums.“

Einige Zitate aus der Vergangenheit:

Nachdem die 3 Schreiber ( Thema: die drei ??? auf der Suche nach einem Thema) scheinbar kein Thema finden, kam der Gedanke auf, das Starkbierfest zu vertagen . . . . “ ja spinnt’s ihr? des Starkbierfest kann man doch ned vertagen! Weihnachten kann man ja auch ned vertagen!“ – „Warum eigentlich ned? Mia san ja schließlich do in WOR, da wird doch a immer ois vertagt!“….

Dr. Hans Schmid (Georg Steinbichler) übergibt Franz Gehring (Max Prestel) mehrere prall gefüllte Ordner mit Anträgen der GRÜNEN…
…“…machen Sie sich überhaupt Gedanken, was des ois kostet? I bin ja no gar ned mit de Anträg vom letzten Jahr fertig! “ – „Ihr Problem, mein Guter, Ihr Problem! Meine Aufgabe ist es, die Verwaltung zu beschäftigen … äh, ich meine, die Bürgerinteressen zu vertreten….“!

Günter Eibl (Felix Unterberger) Dr Schmid: „…paß amoi auf, Schmid! I bin da trinkfesteste Fuaßballer, der schlaueste Geschäftsmo, der g’scheideste Innenpolitiker, da weitblickendste Außenpolitiker – ohne mi läuft gar nix, verstehst? I und mei Partei macha dich fertig, wenn mia woin! Aber vielleicht woin mia ja gar ned? Mia brauchen Gegner – keine Opfer!!!“….

Helmut Forster (Wiggerl Gollwitzer) zu Ingrid Schnaller (Christine Brauner) auf die Frage, wie er denn auf die Zahl von jährlich 639.000 Tagesgästen gekommen ist: „……ich bin da Wirtschaftsreferent!!! … und ich kann sagen, was ich will!!“….

Michael Müller (Georg Steinbichler), Volker Reeh (Felix Unterberger) und Gerhard Meinl (Wiggerl Gollwitzer) kommen in Badehosen gekleidet über den „Grand Canyon über die Loisach nach WOR geschwommen und sind auf Werbetour für ihr Hallenbad.
Meinl: „…mit unserem Outfit zeigen wir der Welt – und den Wolfratshausern – dass wir es ernst meinen mit dem Hallenbad!“

Müller: „…Aber Chef! Die Meinl-Doktrin sagt doch, dass alles, was von der Irmer kommt, ausgelöscht werden muss?“

Meinl: „… eben, Du Dummerchen! WIR stellen es in Frage, schmeißen alle bisherigen Berechnungen über den Haufen, kalkulieren neu und heraus kommt? ? Reeh:????“

Reeh: „.. Ein Hallenbad von der CSU – für die CSU, ähh… für die Geretsrieder Bürger!“