Bühnenbau

Unser Bühnenbau

Vorstellung des neu restaurierten ersten Burgmodells von 1952

Am 5. Dezember 2015 war ein großer Tag für den Wolfratshauer Burgverein, aber auch für die Loisachtaler Bauernbühne e. V.

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde das von unseren Mitgliedern und Bühnenbauern Max Prestel und Thomas Schmidt wieder zum Leben erweckte (also renovierte) Burgmodell aus dem Jahre 1952 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Freude bei Max und Thomas war groß, als beide quasi als Lohn für ihre unzähligen ehrenamtlichen Stunden , die sie in die Renovierung des Burgmodells steckten, als Ehrenmitglieder beim Burgverein aufgenommen wurden.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter 1. und 2. Bürgermeister, Kultur-Referent Alfred Fraas (auch Mitglied im Burgverein) sowie aus den Reihen unserer Vorstandschaft Melanie Tobian, Monika Schwenger, Florian Roth und natürlich unser 1. Vorstand Wiggerl Gollwitzer (auch Mitglied im Burgverein) waren anwesend und haben dieser Burgmodell-Vorstellung den nötigen offiziellen Rahmen verliehen.

Und wieder einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Loischtaler Bauernbühne e. V. sicher nicht zu Unrecht Kulturpreisträger der Stadt Wolfratshausen ist, denn uns ist es hier wieder einmal gelungen, die Zusammenarbeit verschiedener Wolfratshauser Vereine durch diese Aktion zu vertiefen – ist auf jeden Fall nachahmenswert!

Das Burgmodell ist vorerst auf unbestimmte Zeit im ehemaligen D’Amato in der ehemaligen „CD-Müller-Passage“ im Wolfratshauser Obermarkt zu besichtigen.

Herzlichen Glückwunsch abschließend auch von unserer Seite an Max und Thomas für dieses echt gelungene Prachtstück!!!